Änderung steuerliche Vorschriften, Kurzmeldung

2. Mai 2018

1) Das BMF hat mittels Verordnung die Bewertung der KfZ-Bezüge für Privatfahrten von wesentlich beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführer (GS-GF) geregelt. Demnach besteht die Möglichkeit entweder die Bewertung nach § 4 der Sachbezugswerte-VO anzuwenden oder die tatsächlichen, auf die private Nutzung entfallenden KfZ-Aufwendungen und unter Nachweis eines Fahrtenbuches anzusetzen. Die Verordnung ist erstmalig auf die Veranlagung 2018 anzuwenden.

2) Änderung Umsatzsteuer: Für Umsätze ab dem 1. November 2018 beträgt der Umsatzsteuersatz für die Beherberung incl. Nebenleistungen sowie die Vermietung von Grundstücken für Campingzwecke wieder 10 %.

 

 

Zurück zur Übersicht